Kategorie Veranstaltungen

Samstag, 20.04.24: Heart & Soul Blues Brothers Show


Mit: Heart Soul BluesBrothers

SWEET HOME CHICAGO TOUR


„Es sind 106 Meilen nach Chicago, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen!“ – Die unvergesslichen Blues Brothers auf ihrem Weg nach Chicago…

Das macht jetzt auch die “Heart & Soul Blues Brothers Show” mit ihrem neuen Programm, wenn sie auf eine Reise in die Stadt geht, in der alles begann: Sweet Home Chicago! Vor genau 40 Jahren kamen die „Blues Brothers“ Jake und Elwood erstmalig in die Kinos. Das muss gefeiert werden, und zwar mit einer mehr als zweistündigen Show live auf der Bühne! Die einzigartige „Rhythm’n’Blues & Blues-Revue“ lebt von der Energie der 11-köpfigen Band mit einer echten Horn-Section (Sax, Trompete, Posaune) und der groovenden Rhythm-Section, das alles angeführt von „Jake“, „Elwood“ und „Aretha“.

Neben den zahlreichen Hits der Blues Brothers selbst (z.B. Soul Man, Gimme Some Lovin‘, Ev’rybody Needs Somebody) gibt es bei der neuen „Sweet Home Chicago“-Tour dieses Mal auch die starken Songs der anderen Legenden aus den Filmen: allen voran natürlich Aretha Franklin und James Brown, aber auch John Lee Hooker, B.B. King, Cab Calloway, Ray Charles, um nur einige zu nennen. Dabei wechseln sich bekannte Soul-Hymnen mit stimmungsvollem Slow Blues ab, knackiger Rock’n’Roll mit Balladen, alles aus dem Repertoire der Blues Brothers & Band. Die Show-Einlagen von Oliver „Jake“ Glosch & Dirk „Elwood“ Zepuntke sind sowieso schon legendär, doch bei der neuen Tour legen sie mit Sketchen der Blues Brothers aus der Comedy-Serie „Saturday Night Live“ noch mal eins drauf.

Die „Heart & Soul Blues Brothers Show“ steht mit ihren elf Musikern für höchste musikalische Qualität, die keine Vergleiche scheuen muss. Seit über 20 Jahren präsentiert die Band diese Musik auf großen Bühnen ebenso wie in kleinen Clubs, und hat sich dabei immer wieder personell und musikalisch nicht nur erneuert, sondern sich auch fortlaufend auf das heutige Spitzen-Niveau hin entwickelt.

Das aktuelle Line-Up von Heart & Soul :

Dirk „Elwood“ Zepuntke Gesang, Bluesharp
Oliver „Jake“ Glosch Gesang
Cinja „Aretha“ Pausewang Gesang

Rhythm-Section:
Stephan Dupré Bass
Hendrik Hoinkis Schlagzeug
Zita Martine Gitarre
Oliver Stark Gitarre
Tobias Röhser Orgel, Keyboards

Horns:
Michael J. Schmid Posaune
Thomas Feid Trompete
Wolfgang Schäfer Saxofon (Alt/Tenor)

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Mittwoch, 24.04.24: RRC-Special: ILB Powertrio

Einlass: 19:30 Uhr
EUR 18,00
EUR 15,00 im Vorverkauf: https://www.neanderticket.de/?484809
Ermäßigung für Mitglieder

Frank Itt – Bass · Dirk Leibenguth – Schlagzeug · Jan Bierther – Gitarre

Interaktion, Intensität und Spontaneität – drei profilierte Musikerpersönlichkeiten konzentrieren sich auf das Wesentliche und präsentieren eine aufregende Mixtur aus
packenden Grooves, melodiösen Kompositionen und spektakulärer Dynamik, die das Publikum mitreißt und nonstop mit zufriedenem Grinsen nicken lässt.

Frank Itt – Bass
Ein Angebot von Jennifer Rush war 1986 der Auftakt seiner Laufbahn. Es folgten Tourneen mit Howard Carpendale, Al Bano & Romina Power, Michael Sagmeister Quartett, Jasper van’t Hofs Pili, Pili, Till Brönner, Matthias Reim, Lotto King Karl, Grooveminister, Jule Neigel Band, Marcus Deml’s
Errorhead u.v.a.
Ein weiteres musikalisches Betätigungsfeld ist seine Arbeit als Dozent und Bandcoach als Chief of Department des Fachbereichs „Bass“ der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim.

Dirk Leibenguth – Schlagzeug
Dirk Leibenguth studierte an der Folkwang UdK in Essen Jazzschlagzeug. Er spielte auf namhaften Festivals wie u.a. Rock am Ring, Rock im Park, Splash Festival, MTV HipHop Open, Summerjam und bei zahlreichen TV Auftritten mit so unterschiedlichen Künstler wie Xavier Naidoo, Gentleman, Curse,und Susan Weinert. Er wirkt mit an zahlreichen CD Veröffentlichungen mit Top Platzierungen in den deutschen Charts.

Jan Bierther – Gitarre
Die CD „Body and Soul“ des Essener Jazzgitarristen Jan Bierther wurde von der Fachpresse wie folgt kommentiert: „Dieses Album ist bei aller Vielfältigkeit keine Show-Veranstaltung, sondern ein unterhaltsamer Mix mit dem so berühmten wie seltenen roten Faden namens Personality. Jan
Bierther ist ein großartiger Gitarrist.“
Aus Gitarre & Bass – Das Musiker-Fachmagazin

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Terminvorschau

📆 April 2024

Samstag, 20.04.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AUSVERKAUFT!
Mittwoch, 24.04.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€. Mitglieder ermäßigt
RRC-Special: ILB Powertrio
mit
Frank Itt – Bass
Dirk Leibenguth – Schlagzeug
Jan Bierther – Gitarre
Samstag, 27.04.2024
Einlass 11:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AUSGEBUCHT!
Sonntag, 28.04.2024
Einlass 16:15 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€. Mitglieder ermäßigt

📆 Mai 2024

Samstag, 04.05.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei
Sonntag, 05.05.2024
Einlass 16:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€
Sonntagsperlen – Duo Jaschke & Mushkina
mit
Veronika Mushkina
Franziska Jaschke
Mittwoch, 08.05.2024
Einlass 19:00 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€
Go Music Mai 2024 im RRC
mit
Wolfgang Terne – Vocals, Guitar
Cherry Gehring – Vocals, Keyboards
Dirk Brand – Drums
Martin Engelien – Bass, Conferencier
Samstag, 11.05.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei

📆 Juni 2024

Samstag, 01.06.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei
Mittwoch, 05.06.2024
Einlass 19:00 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€
Go Music Juni 2024 im RRC
mit
t.b.a.
Samstag, 08.06.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei

.

.

.


📆 September
2024

Samstag, 14.09.2024
Einlass 19:00 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 32€, VVK 29€.
Mitglieder, Schüler, Studenten 24€


📆 Oktober
2024

Sonntag, 06.10.2024
Einlass 16:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€ –
Erm. 10€ (Schüler/Studenten/Mitglieder)
Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.
Ganzer Beitrag

Samstag, 27.04.24: Guitar Workshop: Jens Filser & Gregor Salz im RRC – AUSGEBUCHT

KONZERTKARTEN FÜR GUITAR ADVENTURES AM 28.04. IM PREIS ENTHALTEN!
Teilnehmer werden um Mitteilung gebeten, ob sie am Konzert am 28.4. teilnehmen möchten, damit die Plätze nicht umsonst reserviert werden (info@rockinroosterclub.de)

Einlass 11:30 Uhr, Beginn 12:00 Uhr
VVK 55€ Ticketlink: AUSGEBUCHT!

Dieser Workshop mit den Gitarristen Jens Filser und Gregor Salz steht im Zusammenhang mit ihrem Konzert am 28.04.2024 im ROCKIN‘ ROOSTER CLUB, Haan.

Die beiden geben Einblick in ihr Zusammenspiel und öffnen ihre ‚Trickkiste‘. Der Workshop richtet sich sowohl an E- als auch an Akustikgitarristen. Die Teilnehmer sollten Kenntnisse der einfachen Grundakkorde besitzen.

Themen des Workshops sind
– Spannende Akkorde zur Songbegleitung, erweiterte Sounds, Open String Chords, jazzige Voicings
– Fills und Verzierungen im Akkordspiel
– Starke Grooves/Rhythmen in Bossa Nova, Swing und Funky Stilistik
– Singlenote Improvisation von einfach bis leicht fortgeschritten über verschiedene Akkordverläufe – von Blues, Rock bis Jazz
– Zusammenspiel im Duett oder in der Gesangsbegleitung

Zu allen Themen gibt es Noten und Tabulaturen in schriftlicher Form.
Ein reger Austausch ist Ziel des Events.

Hier noch einige Youtube Links zum Duo Filser/Salz –
https://www.youtube.com/watch?v=FFaKQRPZ-Hw
https://www.youtube.com/watch?v=YN7sIdJfVyQ
https://www.youtube.com/watch?v=JAAhRNUGogk

Jens Filser
Nach dem Jazz Studium am Konservatorium in Arnheim/NL spielte Jens mit namhaften Vertretern der Blues- und Rockszene; u.a.: Layla Zoe, Supercharge, Jeff Healey und Birth Control, sowie mit Brenda Boykin auf dem Montreux Jazz Festival. 2008 erhielt die Jens Filser Bluesband den Spartenpreis der deutschen Schallplattenkritik für die CD ‚Picks and Licks‘. Mit der deutschen Rockikone Anne Haigis produzierte Jens drei CDs als Gitarrist und Soundengineer.
Jens Filser schreibt regelmäßige Workshops für das Fachmagazin ‚Acoustic Player‘.
Dem Haaner Publikum ist der Gitarrist durch seine langjährige Tätigkeit als Gitarrenlehrer der Musikschule bekannt.
www.jensfilser.de

Gregor Salz
Der feinsinnige Gitarrist und Sänger ist eine feste Größe in der Bonner Jazzszene.
Er begann sein Jazzstudium an der ‚Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten‘ in Hilversum. Dort waren von 1987 bis 1992 Wim Overgaauw, Maarten van der Grinten und Peter Nieuwerf seine Lehrer. Seit vielen Jahrzehnten spielt Gregor in den verschiedensten Bands und Ensembles und genießt die stilistische Vielfalt. Vor allem die Interaktion mi den unterschiedlichsten Musikern ist ein bestimmendes Element seiner musikalischen Laufbahn.
www.gregorsalz.de

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Sonntag, 28.04.24: Sonntagsperlen – Guitar Adventures: Jens Filser & Gregor Salz

JENS FILSER + GREGOR SALZ
GUITAR ADVENTURES
SWING GROOVE SONGS

Einlass 16:15 Uhr, Beginn 17:00 Uhr
AK 18€, VVK 15€ Ticketlink: https://www.neanderticket.de/495066

Zwei Gitarren, zwei Stimmen, mehr braucht es für dieses Duo nicht, um auf die musikalische Reise zu gehen. Interaktion und Improvisation auf feinstem Niveau zeichnen das Spiel der beiden Vollprofis aus. Kennengelernt haben sich Jens Filser und  Gregor Salz bei einem gemeinsamen Straßenmusik Event in Bonn.

Sofort stimmte die Chemie und die gemeinsame Sprache. So können die beiden studierten  Jazz-Gitarristen auf einen großen Fundus von Swing, Groove und Songs zurückgreifen.  Akustisch, pur dargeboten mit Anklängen an die Großen Vertreter des Faches, Django und Wes. Im Dialog der beiden entwickelt sich ein im Moment geschaffenes Kunstwerk, das trotz Tiefe nichts an Humor und Spielfreude vermissen lässt.

Für den Auftritt in Haan werden die beiden Gitarristen die Sängerin Melanie Filser als Special Guest für einige Songs auf die Bühne bitten. Ihre warme, ausdrucksstarke Stimme wird die Farbpalette zusätzlich bereichern.

Jens Filser

Nach dem Jazz Studium am Konservatorium in Arnheim/NL spielte Jens mit namhaften Vertretern der Blues- und Rockszene; u.a.: Layla Zoe, Supercharge, Jeff Healey und Birth Control, sowie mit Brenda Boykin auf dem Montreux Jazz Festival. 2008 erhielt die Jens Filser Bluesband den Spartenpreis der deutschen Schallplattenkritik für die CD ‚Picks and Licks‘. Mit der deutschen Rockikone Anne Haigis produzierte Jens drei CDs als Gitarrist und Soundengineer. Jens Filser schreibt regelmäßige Workshops für das Fachmagazin ‚Acoustic Player‘. Dem Haaner Publikum ist der Gitarrist durch seine langjährige Tätigkeit als Gitarrenlehrer der Musikschule bekannt.

www.jensfilser.de

Gregor Salz

Der feinsinnige Gitarrist und Sänger ist eine feste Größe in der Bonner Jazzszene. Er begann sein Jazzstudium an der ‚Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten‘ in Hilversum. Dort waren von 1987 bis 1992 Wim Overgaauw, Maarten van der Grinten und Peter Nieuwerf seine Lehrer. Seit vielen Jahrzehnten spielt Gregor in den verschiedensten Bands und Ensembles und genießt die stilistische Vielfalt. Vor allem die Interaktion mi den unterschiedlichsten Musikern ist ein bestimmendes Element seiner musikalischen Laufbahn.

www.gregorsalz.de

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 04.05.24: RRC Prog Night 2024

🆓 Eintritt frei! Einlass: 19:30h
Wir laden ein zur 5. Rockin‘ Rooster Club Progressive Night.
Diesmal mit:

Emerald Edge
Aëdon

EMERALD EDGE
Emerald Edge ist eine Progressive Metal Band aus dem Raum Düsseldorf. Die Band, bestehend aus vier Vollblut-Musikern, hat sich nicht nur in der Region einen wohlklingenden Namen gemacht. Seit ihrer Gründung haben die Musiker bei zahlreichen Konzerten und Festivals bewiesen, dass sie ihr Handwerkszeug beherrschen.
Emerald Edge werden im Rahmen der Prog Night am 22.04.2023 im Rockin’ Rooster Club e.V. in Haan ihr erstes Livealbum „Live at Rockin’ Rooster“ als Doppel CD veröffentlichen. Das Album enthält Songs aus allen Schaffensphasen der Band. Darüber hinaus werden auf dem Album auch vier neue und unveröffentlichte Kompositionen enthalten sein. Hierbei beweisen Emerald Edge erneut Mut zu eingängigen Melodien. Sie unterstreichen dabei ihr Credo, über den Genre-Tellerrand hinaus zu denken und sich immer neuen Herausforderungen zu stellen.
Emerald Edge setzen sich keine musikalischen Grenzen. Nicht zuletzt Alice Aschauers Violine oder Martin Wendlers Didgeridoo ist es zu verdanken, dass der geschliffene Smaragd nicht nur funkelt, sondern immer wieder unverhofft zu strahlen beginnt.

AËDON
»Stimmung ist uns wichtig. Wir wollen Musik machen, in die man sich fallen lassen kann, in der man versinkt und die einen für Tage nicht mehr loslässt.«
Irgendwo zwischen Alternative und Progressive, gelingt Aedon die perfekte Mischung aus Energie, Leichtigkeit und Melancholie. Damit gefallen die Songs jedem, der Gitarrenmusik nicht abgeneigt ist. Überraschende Akkordwechsel, dreistimmiger Gesang und abwechslungsreiche Songs holen aber auch eingefleischte Rockfans ab. Die Band wurde 2015 gegründet, ein Jahr später ist ihre EP „Leaves Turning Red“ erschienen.
Nur zwei Jahre nach ihrem Bühnendebüt führte sie ihre emotional mitreißende Show 2017 für drei Gigs nach Wuhan in China. Als Act des EURO ROCK Projekts von Peter Bursch spielten Aedon mehrere Konzerte in Frankreich und Holland. Zu zahlreichen Gigs in ganz Deutschland zählen Festivals wie Essen Original, Hardtbeat Festival, Vaccuumfest und Taumzeit Festival zu den Highlights. Der Bandname Aedon bedeutet „Nachtigall“ und geht auf die tragische Geschichte der Göttin Aedon aus der griechischen Mythologie zurück.
Ein glücklicher Zufall machte Bertram Engel und Peter Keller auf die Band aufmerksam.
Bertram Engel ist Schlagzeuger, Komponist und Produzent. Er trommelt seit den 70er Jahren in Udo Lindenbergs Panikorchester und ist festes Mitglied der Peter Maffay Band. Dort hat er Gitarrist Peter Keller kennen gelernt, der ebenfalls zum festen Maffay Ensemble gehört. Peter Keller ist Echo-Preisträger, Komponist und Produzent von Peter Maffay,Laith-Al-Deen, a-ha, Karat und weiteren Topacts...

Ganzer Beitrag

Sonntag, 05.05.24: Sonntagsperlen – Duo Jaschke & Mushkina

Einlass 16:30 Uhr
VVK 15€, AK 18€, RRC Mitglieder 10€
Tickets unter: https://www.neanderticket.de/?509227

Das Duo Jaschke & Mushkina setzt sich aus zwei jungen Musikerinnen zusammen, die sich an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf kennenlernten. Das Duo trat deutschlandweit in verschiedenen Konzertsälen auf und nimmt an internationalen Wettbewerben teil. Das bunte Programm umfasst verschiedene Epochen und reicht von der Renaissance bis zur modernen Musik, sowohl in Bearbeitungen als auch in originalen Kompositionen für Flöte und Gitarre.

Der Titel ,, Sechs Saiten mit drei Flöten“ feiert für dieses Konzert ein Debut, da die Holzquerflöte als neues Mitglied von Franziska Jaschkes Flötenfamilie zum ersten Mal die Bühne genießt. Gerade für Bach und Händel im heutigen Programm ist so ein neues facettenreiches Klangerlebnis möglich.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine musikalische Reise vom Barock über tänzerische Melodien von Bartok und Piazzolla bis hin zu Damase. Die feurige Kombination von Gitarren- und Flötenklängen verspricht Ohrwurmgarantie.


Veronika Mushkina, geboren 1993 in Nishnij Nowgorod (Russland), begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren am Klavier an der Musikschule in Dserzhinsk. Im Alter von zehn Jahren wechselte sie zur klassischen Gitarre und absolvierte 2011 ihr Studium mit Auszeichnung am Musik-College in Dserzhinsk. 2017 erhielt die junge Gitarristin das Deutschlandstipendium und nahm an verschiedenen Gitarrenfestivals, wie beispielsweise dem „Koblenz International Guitar Festival“ und dem „Viva la Guitarra!“ Festival in Düsseldorf teil. Veronika Mushkina absolvierte 2020 ihren Bachelor und 2023 ihren Master an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf in der Klasse von Prof. Alexander-Sergei Ramirez. Sie ist Preisträgerin von internationalen Wettbewerben und Empfängerin verschiedener Stipendien. Veronika gibt derzeit Solo-, Duo- und Quintettkonzerte in Europa und im Ausland.

Franziska Jaschke, geb. Föllmer am 22.07.1992 in Krefeld, erhielt ihren ersten Querflötenunterricht an der Musikschule Krefeld, danach durfte sie bei Prof. Evelin Degen das Jungstudium an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf absolvieren und vollendete 2019 ihr Masterstudium bei Prof. André Sebald. Während ihres Studiums war sie Praktikantin der Neuen Philharmonie Westfalen, Akademistin an der Oper Halle (Saale) und spielte als Honoraraushilfe beispielsweise im Beethovenorchester Bonn und im WDR Funkhausorchester Köln. Im Bereich der Kammermusik gewann sie mehrere Wettbewerbe, wie zum Beispiel den 1. Preis beim internationalen Kuhlauwettbewerb. Sie spielt weiterhin als Honoraraushilfe in verschiedenen Berufsorchestern und erweitert ihr Repertoire in Kammermusikbesetzungen. Zuletzt gastierte sie bei der Sinfonietta Vivazza. Für die junge Künstlerin ist die Weitergabe ihrer Leidenschaft zur Musik genauso wichtig wie das eigene Musizieren...

Ganzer Beitrag

Mittwoch, 08.05.24: Go Music Mai 2024 im RRC

Einlass 19:00h
VVK 15€, AK 18€
Ticket VVK: folgt

Mit
Wolfgang Terne – Vocals, Guitar
Cherry Gehring – Vocals, Keyboards
Dirk Brand – Drums
Martin Engelien – Bass, Conferencier

Die Go Music Tour: Ein einzigartiges Musikereignis im Wonnemonat Mai

In der pulsierenden Welt des deutschen Musikbusiness treten vier herausragende Persönlichkeiten auf den Plan, um die Bühnen der „Mai Go Music Tour“ zu erobern. Diese Tournee verspricht nicht nur außergewöhnliche musikalische Darbietungen, sondern auch eine intime Atmosphäre in den legendären Go Music Clubs und Sälen, wo die Künstler hautnah mit ihrem Publikum interagieren.

Angeführt wird das Ensemble von Martin Engelien, einem renommierten Bassisten, Produzenten und Dozenten. Bereits seit den 1970er Jahren prägt Engelien die internationale Musikszene und hat sich als feste Größe im deutschen Musikbusiness etabliert. Sein „Go Music“ Studio in Krefeld dient als kreativer Schmelztiegel für hochkarätige Musiker aus aller Welt.

Wolfgang Terne, ein talentierter Multi-Instrumentalist mit einer beeindruckenden Karriere, bringt seine vielseitigen Fähigkeiten als Gitarrist und Sänger in die Tournee ein. Seine Zusammenarbeit mit Größen wie Bobby Kimball von Toto und Jan Delay zeugt von seinem herausragenden Können und seiner musikalischen Vielseitigkeit. Für Wolfgang ist es übrigens seine erste GO MUSIC Tour.

Cherry Gehring, bekannt als Sänger, Keyboarder, Komponist und Comedian, verleiht der Tournee mit seiner einzigartigen Stimme eine ganz besondere Note. Als Mitbegründer von Backblech und langjähriges Mitglied von Pur hat Gehring bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den begehrten Echo Preis.

Der stilistische Allrounder Dirk Brand komplettiert das Quartett mit seinem virtuosen Schlagzeugspiel. Seine beeindruckende Liste an Zusammenarbeiten mit internationalen Größen wie Gloria Gaynor, Axxis oder SubSignal unterstreicht sein Talent und seine Vielseitigkeit als Musiker.

Die „Mai Go Music Tour“ verspricht ein unvergessliches Erlebnis für alle Musikliebhaber. Von mitreißenden Basslines über virtuose Gitarrensolos bis hin zu mitreißenden Gesangseinlagen – diese Tournee bietet eine musikalische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Seien Sie dabei, wenn Stars des deutschen Musikbusiness die Bühnen der Go Music Clubs zum Beben bringen!

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 11.05.24: Rockin‘ Rooster Club 100

Einlass: 19:30h
3 Bands live on stage – 🆓Eintritt frei!

Mit
Ulysseus Grand
Lubin de Ville
Discoville

Ulysseus Grand ist eine Rockband aus Düsseldorf, gegründet in den Jahren 2012 – 2014. Der Name der Band leitet sich einerseits vom für den Stil der Band richtungsgebenden Song „Tales of Brave Ulysses“ der ’68 Band „Cream“ mit seiner experimentellen Dynamik als auch von der odysseehaften Findungsphase der Band ab. Zur Gründung einer Hardrock-Band wurde zunächst von Matthias Focks (Gitarre) auf der Suche nach dem richtigen Sound mit vielen Musikern geprobt bis 2019 endlich die Formation mit Tom Jäpel (Gesang & Piano), Ralf Rademacher (Bass) und Torsten Schmitz (Drums) komplett war. Der Sound war gefunden!
Der durch harte Gitarrenriffs geprägte Sound der Band wurzelt im Hard- und Bluesrock, doch verbindet ihr Stil auch vielfältige Einflüsse wie Folk, Psychodelic und einige Spuren des Funk zu einem einzigartigen Hörerlebnis. Zu den Einflüssen zählen u.a. Led Zeppelin, Cream, Wolfmother, Black Crowes und Bert Jansch. Von groovigen und kernigen Riffs über dunkle Klangpassagen bis hin zu ausgelassen tanzbaren Rhythmen sind ihre Songs geprägt von facettenreichen Stilwechseln. So wurde der Stil von Ulysseus Grand einmal nach einem Gig von einem Konzertveranstalter als Hard-Alternate Subterranean- & Babooean Homesick Rock bezeichnet.
Die Live-Performance gleicht einem Trip zwischen dem Niederschlag hämmernder Riffs, dem Donnern druckvoller Bässe, satten Drums und keltisch geprägten Variationen von akustischer Gitarre. Auf der Bühne entfesseln die vier Musiker die volle Energie ihrer Songs und lassen das Publikum Teil der intensiven Klangdynamik werden.

Lubin de Ville
Eine vierköpfige Brit Rock Band aus dem Düsseldorfer Raum. Facettenreichen Songs von melodischen ruhigen Parts bis zu rockigen knackigen Rhythmen. Gewürzt wird das Ganze mit Texten über Themen aus dem alltäglichen Leben. Ein kraftvolles Paket unterhaltsamer Rockmusic.

Discoville
Spicy grooves since 2022 Mit einem bunten Mix aus Funk, Disco und Acid Jazz bringt DiScoville mit ihrer Sonnenbrillen-Attitüde frischen Wind in die Düsseldorfer Musikszene. In ihrer Musik ist ordentlich Bewegung, bei der man die Füße nicht stillhalten kann. Meistens ausgelassen und zackig, manchmal entspannt und tiefgründig, aber immer mit einer ordentlichen Portion flottem Optimismus und groovigen Good-Vibes. Inspiriert von Jamiroquai und den Red Hot Chili Peppers, bieten DiScoville den perfekten Sound für jedes Ambiente. Die Live-Feuertaufe wurde erfolgreich bestanden sowie erste Demoaufnahmen veröffentlicht. Und DiScoville hat noch lange nicht genug!

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 01.06.2024: Magic Buzz & Friends 2024

Einlass 19.30 Eintritt frei!
mit
Magic Buzz

Der Begriff MAGICBUZZ entstammt zweifellos dem mittelhochdeutschen „mächtig Spaß“ und steht auch heute noch für schamloses Abrocken. Entscheide dich: Kredit aufnehmen für originale oder sozialverträgliche Spende für originelle Interpretationen der wirklich großen Rockhits. Wie schon bei ABBA bildet BUZZ die Vornamen der Mitglieder ab: B wie Gerd, U wie Henning , Z wie Dirk und Z wie Roland (alphabetisch). MAGIC ist übrigens wahrscheinlich eine Anspielung auf eine ehemals beliebte Gewürzsoße. MAGICBUZZ bedeutet außerdem: Metal Action Grandios Interpretierter Charismatischer Bloodrock Urwüchsige Zunder Zappelmucke. … UND JETZT IM ERNST …
Members of MAGICBUZZ standen auf einer Bühne mit: David Lee Roth (Van Halen), Cozy Powell (Rainbow, Gary Moore, Emerson, Lake and Powell, Brian May …), Robin Beck („First Time“), Hermann Brood, Spider Murphy Gang u.v.a..

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag