Rückblick: Rockin’ Rooster Holy Hall Festival am 24.06.2017

Banner Holly HallPoster Holy Hall 2017
Großes Festival im Rockin’ Rooster Club!
Liebe Freunde, liebe Musiker,
Der Rockin`Rooster Club e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in Haan, der sich aus ca.100 ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt.
Damit wir auch weiterhin die Haaner Kulturlandschaft bereichern können, veranstalten wir am 24.Juni 2017 ein großes Festival mit Rahmenprogramm in unserer Halle an der Dieselstr. 5 in 42781 Haan zu Gunsten des Rockin`Rooster Club e.V.
Ab 15.00 Uhr werden acht Bands für euch spielen, von Hardrock über Reggae und Singer/ Songwriter bis Progressive Rock ist für jeden etwas dabei.

Der Eintritt ist frei und die Bands spielen unentgeldlich.
Bitte merkt euch schon einmal den Termin und kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.WIR FÜR EUCH, IHR FÜR UNS !!!

ACTS:
===============
Die Tontauben
SAMHAWKENS
StaxX
ME+MY.SYSTEM
Couchpop
Emerald Edge
Wild Dudes
Buschmann Bande

EXPOSITIONS:
===============
Angelika Blossey Kunst Auftragsmalerei/freie Malerei
KB Art – Faces and Places
Tanja Molitor

CATERING & SERVICE:
===============
Rock Im Biss
Deutsches Rotes Kreuz Haan – Gruiten e.V.
Crowned GmbH

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 37 – Open Air am 10.06.2017

Banner rrc 37

-> Fotos folgen bald!

Poster Haandwerk

Den siebenunddreißigsten Rockin’ Rooster Club am Samstag, den 10. Juni 2017 haben wir kurzerhand nach draußen verlegt. Wir machten mit beim Haandwerk Event am Haaner Rathaus.
.
Haandwerk am 09.06. und 10.06.17 hat es geschafft, vier Veranstaltungen zu einem großen Fest zu machen. Musik, Handwerk und ein super schönes Sommerfest der Unitas Haan.
Danke an Sandra Müller, Dr. Jürgen Simon und Elmar Jünemann stellvertretend für die Stadt Haan, Katharina Stashik, Petra Bräcklein und Thomas Krautwig von der Musikschule Haan und den echt netten und kooperativen Vorsitzenden der DJK Unitas Haan Martin Blau und Achim Görke, die das alles möglich gemacht haben.
Danke an alle Musiker, ihr habt alle ein hervorragendes Konzert abgeliefert, danke für die Professionalität angesicht des engen Zeitplans, (Übrigens wünschen wir dem Brautpaar von um 15:00 alles Gute auf ihrem gemeinsamen Lebensweg und hoffen, das der baldige Nachwuchs Handballer, Handwerker oder Musiker wird, am besten alles :-) . Dafür haben wir gerne unser Programm unterbrochen) Dank an die Bewirtungscrew der Unitas, das war Höchstleistung.
Danke an die immer fleißigen, zuverlässigen Männer von Tonight Events, namentlich Christian Schildknecht und Daniel Weiß. Ulf Trappmann einen fetten Extra Dank für seine super Leistung am Mischer. Danke an Tina und Teddy Henschke nebst Crew für die hervorragende Bewirtung, genau wie Claudia Förster und Crew. Danke an pio@piodesign.de für die grafische Umsetzung.
Danke an alle austellenden Handwerker und natürlich an alle Besucher, Zuschauer, Vereinsmitglieder und Musikliebhaber. Ein ganz besonderer Dank gilt Martin Wendler und Frank Castrop für ihre witzige und informative Moderation. Sie haben mit der Leichtigkeit des nahen Sommers durch das Programm geführt.
.
Dabei waren:
13:00 – Junodori
14:00 – Couchpop
16:00 – Die Pralinchen
17:00 – Dave Esser
19:00 – FA!L
20:00 – Down By Contact
21:00 – SAMHAWKENS

JUNODORI:
Unter dem Namen Junodori präsentiert Filmmischmeisterin Judith Nordbrock ihre Musik. Ihre Songs entspringen der Singer-Songwriter-Tradition und verbinden auf natürliche Weise Pop mit Jazz; dabei spannen sie den Bogen von stimmungsvolle Balladen über humorvolle Chansons bis hin zu funk-groovigen Stücken und vereinen Harmonien und Rhythmen, die weder zu einfach noch zu komplex sind. Jeder Song folgt seiner ganz eigenen Stilistik und Geschichte und spiegelt den großen Facettenreichtum der Musikerin wider.

COUCHPOP:
Mit authentischen Texten und ihrem eigenen Akustik-Sound bringen “Couchpop” mal nachdenklich, mal mit einem Augenzwinkern Gefühle auf den Punkt.
Kirsten Bölke (Gesang, Gitarre)
Steffen Leopold (Gitarre, Mandoline)
Frank Piontkowski (Gitarre, Cello)
Dirk Bruchhausen (Percussions)

DIE PRALINCHEN
Düsseldorfs frischeste Partyband.
Ulli „Gibbo“ Bärleken, Boris Hanzer und Pete William Meyer kennen sich schon lange und bereichern seit den 80ern in unterschiedlichsten Bandformationen die...

Ganzer Beitrag

Rückblick: Wohnzimmerkonzert mit Clara Krum am 20.05.2017

Banner Krum

 

Wohnzimmerkonzert:
Am 20. Mai war Clara Krum bei uns zu Gast!
.
.
.

 .

Ganzer Beitrag

Rückblick: Ladies Ballbreaker am 16.05.2017

LBB - small
Am Dienstag, den 16. Mai wieder ausverkauft bei uns:
Vielen Dank für Euer Interesse!

Nach einem unvergessenen Gig im ausverkauften Rockin’ Rooster Club e.V. im Dezember2015 wieder bei uns zu Gast! Eine der besten und originellsten AC/DC-Cover-Bands stammt aus Montpellier im Süden Frankeichs.
Natürlich gibt es unzählige Tribute-Bands, die sich dem Kanon der australischen Rocker AC/DC verschrieben haben, die meisten davon naturgemäß aus männlichen Mitgliedern bestehend. Jetzt gibt es eine lohnende Alternative aus unserem Nachbarland Frankreich: die fünf Musikerinnen von Ladies Ballbreaker. Seit Herbst 2012 existiert die All Girl-AC/DC-Tribute-Band erst, hat aber mit dem Auftritt beim diesjährigen Hellfest, dem größten französischen Metal-Festival, bereits einen Meilenstein in ihrer Karriere gesetzt. Das hätte man vor drei Jahren so nicht erahnen können, denn die Idee, die Musik von Angus Young und Co. auf eigene Art und Weise zu präsentieren, entstand aus einer Laune heraus: Schlagzeugerin Katia und Bassistin Blandine spielen schon lange als Rhythmussektion zusammen, als sie Silvester 2011 die Rhythmusgitarristin Cerise kennen lernen. Die gemeinsame Vorliebe ist schnell gefunden, jetzt fehlen aber nur noch die entscheidenden Komponenten: Lead-Gitarre und Gesang. Mit Gitarristin Loren finden sie nach einiger Zeit eine Musikerin, die nicht nur genauso groß ist wie Angus Young (1.58 m), sondern die auch seine Soli filigran beherrscht. Und mit Frontfrau Patricia haben Ladies Ballbreaker die ideale Mischung aus Bon Scotts und Brian Johnsons Energie am Mikro. Seit Oktober 2012 rocken und rollen sich die Fünf erfolgreich durch das Repertoire einer der größten Bands aller Zeiten; nah am Original, aber durch Darbietung und Interpretation durchaus eigenständig. Dabei machen die fünf Ladies ihrem Namen alle Ehre.

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 36 am 13.05.2017

Banner rrc 36

 

Am Samstag, den 13. Mai 2017 präsentierten wir euch den sechsunddreißigsten Rockin’ Rooster Club.
Dabei waren diesmal:

Black Angus

Red Back

ClannGun

 

BLACK ANGUS:
Black Angus spielen Metal!! Nicht mehr aber vor allem auch nicht weniger!! In ihrer Musik vereinigen sie vom Epic, Modern bis hin zum klassischen Power Metal alles das, was gefällt. Die Einflüsse reichen dabei von den Traditionalisten wie Helloween, Accept, Maiden bis hin zu Bands wie Alter Bridge oder Evergrey. Mit teilweise drei Gitarren und klassischen Doubleleads gibt es konsequent auf die 12 und alles was das Headbangerherz erfreut und dem Chiropraktiker die Existenz sichert!

Black Angus Metal Music wurden Anfang 2011 von Sänger und Gitarrist Andreas Leyer ins Leben gerufen. Nachdem gemeinsam zu den ersten in kompletter Heimarbeit entstandenen Demoaufnahmen die Nackenmuskeln strapaziert wurden stand im Sommer 2011 das jetzige Line Up fest.
Black Angus Metal Music sind:

Andreas Leyer (Vocals / Gitarre)
Sascha Trojan (Gitarre /Vocals)
Ulli Paffrath (Gitarre)
Peter „Peavey“ Viergutz (Bass)
Jens Olaf „Paul“ Mayland (Drums)

Die 5 Musiker sind in der heimischen Musikszene durchaus keine Unbekannten. Mit ihren ehemaligen Bands Alyson Hell, Jois, Age of Rebellion und Avion haben sie nicht nur die heimischen Bühnen über Jahre hinweg zerlegt, sondern auch mit internationalen Veröffentlichungen bei Metalfans und Presse auf sich aufmerksam gemacht.

RED BACK:
Red Back aus Essen, spielen nur eigene Musikstücke, kein Cover. Stilistisch kann man unsere Musik in Richtung Melodic Southern-Hardrock mit Rockigen Südstaaten Sound einordnen. Die Texte sind aus dem Leben gegriffen und beschreiben nicht nur das Leben vom Amerikanischen Traum.”
Vocal: Tomasz Najda, Guitar: Peter Pakulski, Bass: Jacek Lewowicki, Drums: Michael Cofalik.

CLANNGUN:
Gegründet 1998 in Leverkusen, zog seitdem durch die einheimischen Clubs in Leverkusen , Solingen Düsseldorf und den Niederrhein bis 2005.

Durch Wohnungswechsel div. Mitglieder, beendete diese aufeinander eingeschworene Band erst mal ihre Aktivitäten. 2014 gab es die Reunion, wobei 2 der alten Mitglieder aber mitlerweile anderen Interessen nachgehen. Die Band besitzt ihren eigenen erdigen Sound, weg vom Mainstream, und schreibt bzw. komponiert / arrangiert ihre Songs selbst. Nichts desto Trotz:

THE BOYS ARE BACK !!

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Cover Special am 06.05.2017

Banner Cover 3

Poster Cover 3

 

 

Am Samstag, den 6. Mai 2017 präsentierten wir euch zum dritten Mal ein Cover Special
Dabei waren  diesmal:

Fortress

Bad Stash

 

FORTRESS:
Neu gegründet Ende 2009, setzen sich die 5 erfahrenen Musiker ein Ziel: Hardrock – & Metalcover zu präsentieren, die nicht von jeder Band zu hören sind.

Anspruchsvolle Songs und professionelle Darbietung begeistern das Publikum vom kleinen Clubgig bis zum großen Stadtfest.

Titel von Iron Maiden, Accept, Ozzy Osbourne, Judas Priest, Saxon , Motörhead, Kiss und weiteren TopActs des Genres der 80er, 90er bis hin zur Neuzeit , zählen zum umfangreichen Repertoire der Hildener Formation.

BAD STASH:
Frühling 2012. Eine Band formiert sich um ein klares musikalisches Ziel zu verfolgen:
Bekannten Popsong den Hardrock-/ Heavy Metal einzuhauchen und damit die Hits aus ihrem “schlechten Versteck” (Bad Stash) zu holen. Die Wunschbesetzung aus bühnen- und studioerfahrenen „alten Hasen“ war schnell gefunden.

Die Suche nach dem zweiten Leadgitarristen gestaltete sich als jedoch außerordentlich langwierig, da bei der Idealbesetzung kein Kompromiss eingegangen werden sollte. Man war sich schon einig, als Vier-Mann Band fortzubestehen, als sich dann doch der richtige Axeman zum Dienst meldete.

Jetzt konnten neue kraftvolle und energiegeladene Songs geschmiedet werden. Und das machen keine Unbekannten:

Klaus Pedrini // Schlagzeug (Five Horseman, Gottfried, One Night Stand, etc)
Michael Richter // Gesang (Gambit, Fake, Richie and the poor boys)
Olaf Grauwinkel // Gitarre (Pee Ninety, Jinx, Peking Rolls)
Andreas Schwarte// Bass (Fortress, Diary)
Jörg Dingler // Gitarre (Fortress)

Hunderte von Auftritten, zum Teil auf größeren Festivals, Fernsehauftritte und Plattenverträge sind die Erfahrungen, auf die die Bandmitglieder zurückblicken können. BAD STASH erreicht ein weit gefächertes Publikum und verspricht ein besonderes Konzerterlebnis.

Ganzer Beitrag

Rückblick: Irish Folk Rooster II am 29.04.2017

 banne irish 2

 

 

 

Nach dem großartigen Erfolg im Vorjahr fand am Samstag, den 29.04.2017 im Rockin’ Rooster Club zu Haan der zweite “Irish Folk Rooster” statt.
Dieses Mal spielten zwei Bands aus der Umgebung für Euch auf und versorgten eure Ohren mit frischen Songs & Tunes, luden zum Schunkeln, Träumen und Tanzen ein – das ganze natürlich begleitet von köstlichem Kilkenny!
Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 35 am 08.04.2017

banner rrc 35

 

Am Samstag, den 08. April 2017 präsentierten wir euch den funfunddreißigsten Rockin’ Rooster Club.
Dabei waren diesmal:

Kontrollpunkt

Die Tontauben und

The Kyles

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster – Singer / Songwriter am 25.03.2017

banner sin song

 

Am Samstag, den 25. März 2017 präsentierten wir euch ein Singer / Songwriter Special.
Zu Gast bei uns im Rockin’ Rooster Club waren
.
Ganzer Beitrag

Rückblick: Wohnzimmerkonzert mit FAST VIER am 18.03.2017

Banner Fast VIER

 

Am Samstag, den 18. März 2017 war Wohnzimmerkonzert mit

FAST VIER

 

 

Ganzer Beitrag