Rückblick: After HaSo Party mit Dave Groewer am 10.08.2018

4 10 Aug brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 20. Juli bis 24. August feiern wir mit Euch jeweils Freitags ab 20 Uhr nach dem Haaner Sommer im Rockin’ Rooster Club e.V. weiter!

Der Eintritt ist frei!

Mit Special Guest: Dave Groewer Project!

ℹ️ DAVE GROEWER PROJECT:

Das Dave Groewer Project besteht aus Jan Ackermann (Gitarre), Dave Groewer (Drums) und Tim Heins (Bass). Den Entschluss, ein Instrumentalalbum im Bereich Rock & Metal zu produzieren, fasste Dave, um einmal einen vollkommen anderen Weg einzuschlagen.  Daraus entstand im Jahr 2015 in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Gitarristen Jan Ackermann sein 1. Studio-Album unter dem Titel “Heavy Dreams”. Das Album Dave & Friends erschien weltweit in sämtlichen Download Portalen und erreichte beim deutschen Rock- und Pop Preis 2017 den 2. Platz in der Kategorie “Bestes Instrumentalalbum”.

Das neue Studio-Album mit dem Namen “Dark Island” hält in jeder Hinsicht musikalisch was es auch optisch verspricht. Ein Melodic Metal Abenteuer voller Kraft und Ideen, jenseits von Kitsch und Pomp. Vor seiner Veröffentlichung habt ihr nun die Gelegenheit, die neuen Songs live zu erleben.

Viel Spaß beim Eintauchen in die mystische Welt von „Dark Island“!

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: After HaSo Party mit Clara Krum & FDG am 03.08.2018

3 03 Augl brei

 

 

 

 

 

 

 

 

ℹ️ mit Clara Krum & FDG.

Ganzer Beitrag

Rückblick: After HaSo Party mit Enrico Palazzo am 20.07.2018

1 20 jul brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Auftakt am 20. Juli mit Special Guest: Enrico Palazzo !

ℹ️ ENRICO PALAZZO:
Für den „coolibri“ ist Enrico ein „Düsseldorfer Szene-Schwergewicht“. Und damit ist definitiv nicht seine Leibesfülle gemeint. Mit Bands wie „Nightmission“, „The Leucotomics“ und vor allem der 15-köpfigen Soul-Bigband „The Best Soulution“ ist er bereits seit 1994 auf den Bühnen unterwegs. Im Jahr 1997 war er als Support für die Solinger Hardrock-Größen „U.D.O.“ auf Europa-Tournee. Enrico rockte in dieser Zeit Bühnen in Paris, Budapest und Mailand. Im neuen Jahrtausend lässt es der vierfache Familienvater etwas ruhiger angehen. Freunden der gepflegten Unterhaltung ist Enrico vor allem als Sänger, Musiker und zuletzt auch Moderator des legendären „Cover Me Bad“-Festivals – der Leistungsschau der hiesigen Musikerszene – bekannt. Zudem ist er in der Düsseldorfer Mundart-Band „Rhingjold“ als Sänger aktiv.

In den letzten Jahren tritt er zudem als Akustik-Cover-Musiker auf. Hier interpretiert er mit 12-Saitiger Gitarre und seiner markanten und vielseitigen Stimme die großen Hits der vergangenen sechzig Jahre, angereichert mit Songs aus seiner eigenen Feder und der ein oder anderen weniger bekannteren Perle der Musikgeschichte. Egal ob Oldies von „The Beatles“, James Taylor oder Bob Dylan, moderne Klassiker wie „Oasis“, „Eurythmics“, „Guns’N'Roses“ und „Pink Floyd“, oder neue Stars wie „The Lumineers“, „Bilderbuch“ oder „Kings Of Leon“: Enrico hat sie alle dabei. Heraus kommt stets ein bunter Abend, der Musikfans begeistert.

Ganzer Beitrag

Rückblick: Green Speed Summer Special am 06.07.2018

green brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Green Speed Summer Special

Mit:

Speedball
Green Ink Machine

 

ℹ️ SPEEDBALL:
Das bedeutet eine geballte Ladung Rhythm ’n’ Blues, Rock ’n’ Roll und Texas Blues in markant-sattem Sound, eine schweißtreibende Bühnenshow die Stimmung garantiert und Rhythmen, die anstecken und in die Beine gehen.
In dieser Band verwirklichen fünf eigenständige musikalische
Persönlichkeiten ihre Vorstellung einer vielseitigen und innovativen „modernen“ Bluesrock-Band.
Wer bei Blues nur an monotones Gitarrengezupfe im konventionellen Zwölftakt-Korsett denkt, kann bei diesen fünf Jungs aus Wuppertal sein „blues“ Wunder erleben.

ℹ️ GREEN INK MACHINE:
Coverbands sind alle gleich? Nur Charts und 70er-Jahre-Rock und vielleicht noch ein bisschen Westernhagen und Helene F.? Nix da! Diese Zeiten sind vorbei!
Green Ink Machine feiern die heftige Rockmusik der 90er Jahre und des neuen Jahrtausends. Ob Alternative, Punkrock, Indie, Grunge oder (Nu) Metal, laute Gitarrenmucke ist bei der „etwas“ anderen Coverband Programm!
Green Day, Foo Fighters, Rage Against The Machine, Blink-182, Limp Bizkit, Papa Roach, Red Hot Chili Peppers, Sum 41, Beatsteaks, Bad Religion, Disturbed, H-Blockx, Incubus, Queens Of The Stone Age, Biohazard, NOFX, aber auch Kraftklub oder Madsen und noch vieles mehr bringen Green Ink Machine im neuen Gewand wieder auf die Bühne. Und die Liste wird ständig länger!

Ganzer Beitrag

Rückblick: Pfingstrausch 2018: 19. – 23. Juni 2018

poster pf n

pr 23 plan

 

 

 

 

 

 

PfingstRausch – Haan.Kultur.Bürgerfest 2018!
Weitere Infos unter PfingstRausch.de
Der Rausch ist vorbei und hat mit seiner Vielfalt und Lebendigkeit, auf jeden Fall Lust auf mehr PfingstRausch gemacht.
Tolle Künstler auf allen Bühnen, zahlreiche Stände des Bürgerfestes. Eine super Zusammenarbeit von Musikschule Haan , der Stadt Haan, des Rockin’ Rooster Club e.V. und natürlich den zahlreichen Besuchern, die dieses Angebot gern genutzt haben – trotz ungünstiger Wetterprognose und WM Spiel.
Dank allen Beteiligten, den Helfern, Freunden, Mitgliedern und Sponsoren. Danke an die Jungs der Sicherheitsfirmen für ihr Dasein und nicht eingreifen müssen, an die Wirte der umliegenden Locations und die Anwohner, die das Fest “erdulden” mussten.
Ein spezieller Dank an den Club für die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Künstlerbetreuung rund um die drei Bühnen.
Ein runder Tag mit zufriedenen Gesichtern, auch wenn die Band Letlowe ihren Auftritt absagen musste, da ihr Sänger kurzfristig erkrankt ist. Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine schnelle Genesung und hoffen auf ein Wiedersehen!

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Pfingstrausch 2018 Special: electronic & dub am 22.06.2018

prausch breit

poster pf n

 

 

 

 

 

 

elcetronic & dub Special
im Rahmen des PfingstRausch Haan 2018.
ℹ️ NNOIZ PAPP:
nnoiz Papp ist der Avatarname des Multiinstrumentalisten und sound-designers Tobias Becker mit denen er in virtuellen Welten seit etlichen Jahren Konzerte gibt. Dabei kombiniert er Elektronik, club-grooves, ambiente Flächen und orientalische Einflüsse mit seinem Oboenspiel.
ℹ️ CELLOTRONICS:
Kristoff Becker aka Cellotronics entlockt seinem selbstgebauten Cello ungeahnte stilistische Facetten:
lyrische bis klassische Melodien, mal jazzig, mit verfremdeten Cyber-Sounds und pulsierenden Bassläufen werden mit Beats kombiniert.
ℹ️ MOOGULATOR:
Sehr elektronische Musik zwischen Glitch, Industrial, Warp, Drum and Bass, Maschinenklänge Ambient und einem Schuss diverser 3-Buchstabiger Abkürzungen (EBM, IDM, …) etc. Wie als würden tausend Roboterarme an Klängen und Organen arbeiten.
Ganzer Beitrag

Mitmachen beim Rockin’ Rooster Club!

 

AA Antrag front

Liebe Rooster-Freunde,

wer den Rockin’ Rooster unterstützen möchte, oder selbst mitmachen will, findet hier unseren Aufnahmeantrag.

Schaut mal rein!

Aufnahme-Antrag zum download (PDF)

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 48 am 09.06.2018

rrc 48 breit

post rrc48

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 09. Juni 2018 präsentierten wir Euch wieder
RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

Annina Struve & Hugoonion
Breakdown Society
The Solid Studs

ℹ️ ANNINA STRUVE & HUGOONION:
Als im Frühjahr 2007 Sängerin und Songwriterin Annina Struve auf einer Bühne irgendwo in Olpe den verrückten Bassisten Markus “Hugo“ Schröder traf, funkte es musikalisch und privat. Es groovte so gut, dass die Beiden eine Band und eine Familie gründeten. Um die Songs in den richtigen Rahmen zu stellen, holte Hugo seinen Leib- und Magendrummer Mario “Zwiebel“ Zielenbach mit ins Boot und es war schnell klar, dass diese Band weit mehr ist als die Summe Ihrer Teile. Über die Jahre entwickelte das Rocktrio eine Mischung aus Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul, tolle Songs mit eingängigen Melodien, Mitsingrefrains, Raum für Improvisation und eine extreme Spielfreude. So fanden Hugoonion bereits den Weg ins Radio, hier wurde einer Ihrer Songs auf WDR2 vorgestellt, live spielten sie unter anderem im Vorprogramm von Frank Zappas (Grand)Mothers of Invention. Im Dezember 2015 gewann die Band den deutschen Rock&Pop Preis in der Kategorie Funk&Soul.

ℹ️ BREAKDOWN SOCIETY:
m 3. Quartal des Jahres 2012 gründeten Elias L. und Colin G. die Band. Vorerst ohne Bandnamen. Nach einer längeren Zeit, ohne weitere Bandmitglieder, fanden Daniel M. und Stephan H. den Weg zu Breakdown Society. Seit Anfang des Jahres 2013 spielten diese 4 Jungs zusammen. Anfang 2015 trennten sich die Wege und so verließen Colin und Stephan die Band. Kurz darauf stießen ihre Nachfolger Martin K. und Phil L. dazu. Anfang 2016 musste Phil die Band leider aus terminalen Gründen verlassen, wesshalb Lennart P. als sein Nachfolger dazustieß. 2017 ersetzte Marcel M. Daniels Rolle an der Lead-Gitarre. Seit dem spielt die Band in dieser Besetzung.

ℹ️ THE SOLID STUDS
Die „Solid Studs“ bringen mit geslapptem Kontrabass, halbakustischer E-Gitarre und kompromisslosem Treibschlagzeug das Publikum zum Schwitzen. Mit Sound und Haltung verbeugen sich die Studs ehrfürchtig vor den Größen des Rock’n’Roll, Country und Rockabilly der 50er Jahre. Gleichzeitig wagen sie sich über enge Genregrenzen hinweg und lassen verschmitzt ihre Freude an Psychobilly und Punk durchblitzen.
Das Ergebnis ist ein dampfender, backbeatgetriebener Rock ’n‘ Roll – traditionsbewusst und stilsicher aber gleichzeitig unverstaubt, lässig und selbstverständlich jederzeit tanzbar.

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 47 am 12.05.2018

rrc47 brei

POSTER RRC 47

Am Samstag, den 12. Mai 2018 präsentierten wir Euch wieder
RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

Coming Down
The Lunatics
Seeking Raven

ℹ️ COMMING DOWN:
Facettenreiche, rockige, teils hymnische Vocals von Marvin Gesierich, mal hart, mal zart. Powervolle Gitarrenriffs und ansprechende Gitarrensoli mit zwei Gitarren von Marc Püttmann und Rainer Ritgen, sowie einen fetten Bass von Jürgen “Malle” Mallasch, der von treibenden, modernen Grooves von Daniel Stieber nach unten abgerundet wird.
Die vielfältigen musikalischen Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder sorgen dafür, dass die melodiösen Songs so einen eigenständigen Charakter bekommen und dadurch doch einfach irgendwie “anders” sind. Klingt eben nach Coming Down!

ℹ️ THE LUNATICS:
Seit mehr als 10 Jahren mischen die 5 Musiker Stilelemente von Punk und Hard Rock über Surf und Swing bis zum Country und Hillbilly und sorgen dafür, dass auf Ihren Konzerten jederzeit eine Country-Ballade auf eine Rock-Hymne folgen kann und harte Gitarrenriffs auf Jazzakkorde prallen.
So entsteht ihre ganz eigene Version des Rock’n’Roll, immer abwechslungsreich und nicht selten überraschend – zumal man auch nie weiß, ob einen als nächstes ein deutscher oder ein englischer Text erwartet. Technisch greifen die 5 dabei auf klassische Mittel zurück: Kontrabass, Schlagzeug, zwei Gitarren und Gesang. So bleiben The Lunatics auch im wildesten Stil-Mix soundmäßig immer nah an den Wurzeln des Rock’n‘Roll

ℹ️ SEEKING RAVEN:
SEEKING RAVEN started out as a solo project of János Romualdo Krusenbaum like the title of the debut album “Lonely Art” (2012) already implies. Getting discovered by the American studio owner James Strickler who got János a record deal with the Austrian label “W.A.R. Productions” was the initial trigger to form a real band. In the following years the group gained attention through extensive touring and a rousing live show and grew into a true insider tip of the Progressive scene, not least because of the positive press on the debut album.
After a first headliner tour of two weeks through Germany, Austria, France and Holland in summer 2015 and numerous single shows and festival gigs SEEKING RAVEN signed their second record deal with “Dr. Music Records” in order to publish their second album “The Ending Collage” worldwide in September 2016.
The press feedback surpassed all expectations and SEEKING RAVEN were now widely treated as an important, German Progressive Rock hope. The band then played an extensive release tour in support of the album with numerous concerts in Germany, Austria, the Netherlands and Luxembourg until February 2017.
Already in spring 2017 the pre-production for the third album “A Tale Of Life” began. The new work merges the two musical extremes Progressive Metal and Folk Rock of the first two CDs into a musical-like concept album about an outcast’s search for his place in the world...

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin’ Rooster Club 46 am 14.04.2018

ban rrc  apr breit

poster rrc 46

 

 

 

 

 

 

RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

Jamheads
The Electric Coast
Edy Edwards

ℹ️ JAMHEADS:
Mit dem aktuellen Release ‘Jam For Life’ (Juni 2017) starten die JAMHEADS nochmal voll durch und werden bestimmt vorerst nicht zur Ruhe kommen!
Der Sound der JAMHEADS, den man am ehesten als dreckigen Rock’n'Roll bezeichnen kann, vermischt alte Heavy Metal Elemente mit Punk- und Hard Rock und ist durchtränkt von den Einflüssen ihrer Lieblingsbands wie MOTÖRHEAD, ROSE TATTOO, AC/DC, RAMONES oder THE CULT.

ℹ️ THE ELECTRIC COAST:
Das Bergische Land ist ein verschlossenes Labyrinth aus Wäldern und Städten. Wer hier wohnt und bleibt, kennt sie gut, die Melancholie und Einsamkeit die in der Luft liegen. Klar, dass diese auch in der Musik von Adam Glosnicki und The Electric Coast mitklingen, allerdings nicht ohne eine treibende Portion Blues und ! Rock. Die raue Stimme von Frontmann Adam, eine über den Riffs schwebende Gitarre und die klassische Rock-Trio Besetzung schaffen zusammen eine Atmosphäre, die für Gänsehaut und zappelige Beine sorgt. Adam, Sänger und Gitarrist der Truppe, hat im Bergischen schon in mehreren Formationen wie Equal Silence und zuletzt Madam sein unverwechselbares Gitarrenspiel immer weiter entwickelt. Mit The Electric Coast, einer neuen Formation, die sich aus der vorhergegangenen Band entwickelt hat, stehen die Zeichen jetzt wieder auf Anfang und neue Küsten wollen erobert werden.

ℹ️ EDY EDWARDS:
Edy Edwards ist der Mann mit der Gitarre. Er singt über das Leben, über die Liebe und das ganze andere Zeug. Mit Biss, Hirn und Herzblut. Am liebsten live.
Ob alleine akustisch oder als Trio und Quartett elektrisch, bringt er das volle Brett auf die Bühne.
Authentisch. Mitreissend. Intelligent. Live.

 

Ganzer Beitrag