Rückblick: Rockin’ Rooster Club 42 am 09.12.2017

RRC 42 breit

Poster RRC 42

 

 

 

 

Am Samstag, den 09. Dezember 2017 präsentierten wir euch den zweiundvierzigsten Rockin’ Rooster Club.

Mit:

NRT
Adrian Weiss
Soundness

NRT:
NRT sind eine leidenschaftliche, mitreißende Live-Band, haben zahlreiche Konzerte gespielt, darunter z.B. als Support für die legendären “No More” und “The Bollock Brothers”. 2014 veröffentlichten sie ihr Debut-Album „Time“, 2016 die Vinyl-EP „Ambition“ bei timezone Records. 2015 wurden NRT nominiert für den PopUp NRW Förderpreis in der Kategorie „Outstanding Artist“. Weitere Band-Highlights waren die Teilnahme beim internationalen Bandaustausch mit den Niederlanden und ein Auftritt in Kiew (Ukraine) als Support für „Brunettes Shoot Blondes“. Zurzeit arbeiten NRT an ihrem 2. Album „CHANGES“, das 2018 erscheinen wird.Im Hinblick darauf feilen NRT an ihrer Vision von Electro-Rock:
Unbeeindruckt von Genre-Grenzen bewegen sich ihre Songs auf aktuelle Art und Weise zwischen Spielarten von elektronischer Musik, vor allem inspiriert aus Trip Hop, mit vielfältigen Synthies sowie Rock-Elementen, die von Indie-Gitarren bis zu unangepassten Rock-Wänden reichen. Kompositorisch-strukturell frei, mit tiefer Hingabe zum Soundkosmos der einzelnen Songs, einer überzeugenden Produktion und der engen Verzahnung mit den textlichen Inhalten schafft die Band faszinierende, vielfältige Tracks.Mit ihrer dunklen, besonderen Stimme verbreitet die Sängerin eine Melancholie, die den Zuhörer gefangen nimmt, eine Hand reicht auf dem Weg in die nachdenklich-gesellschaftlich-politische Themenwelt.Live werden die Songs verbunden durch Soundcollagen – Field Recordings von uNoRTen mixed mit Drone Sounds. Ihre Visuals lassen das Publikum eintauchen in ein audiovisuelles Live-Erlebnis.post.trip.electro.rock
Einflüsse: Depeche Mode, Archive, Muse, Portishead, Massive Attack, Placebo

ADRIAN WEISS:
Born in Germany in the year of 1976 Adrian Weiss began playing guitar at age 15. From 1996 – 2002 he was a member of ThoughtSphere, played many gigs and recorded four albums with the band two of which where released through B.Mind Records.
Since the end of 2000 he has been playing with the Progressive Metal band Forces@Work. After two self produced CDs in 2003 and 2004 followed by a guest appearance on Victor Smolskis Solo CD “Majesty & Passion” in 2004 the band released its third CD “REVERSE FENG-SHUI AUDIO GUIDE” in 2006, and has also performed many concerts. Forces at Work finished their recordings for their 4th release in early 2010. Post production was completed the same year, release is expected in 2011.
In 2007 Adrian began to record his first instrumental solo CD (featuring Victor Smolski a. m . o.) with 11 songs he had written since 1999. His second album was recorded and released in 2014.As a solo musician Adrian has also performed clinics and gigs at various events including the Guitar Fight Club Convention 2009 and 2010 where he also took part in the live shows 2009 through 2012 – making second place in 2010 and 2011. He also performed at the MyMusicExpo in Dresden in late 2009 as well as the NEW DUESSELDORF POP music convention in 2011.
In 2012 he began to enter the stages with his instrumental band. Since 2014 he has also been a permanent member of the Power Metal Band “Gloryful”.
In his live activity he has shared stages with bands like Rage, Animals As Leaders, Disillusion, Liege Lord, Kissin´ Dynamite and many more…
SOUNDNESS:
Was ist ein Leben mit nur einem Grundton? Wie funktioniert Innovation mit monochromen Gedanken? Was ist die Welt ohne ihre Vielfalt, ohne ihre ganzen Facetten, die aneinander reiben, und sich ständig neu ergänzen? SOUNDNESS spielen eine Musik, die vieles miteinander vereint: Pop, Rock, Funk, Soul, erweitert mit Folk/Country und Lounge Jazz, was auch immer zu einer zündenden Idee passt. Zeitlos und modern kombiniert, mit eingängigen Melodien und tanzbaren Beats. Mit dem neuen Longplayer “Hello Life” im Gepäck und in neuer Besetzung geht es mit großer Spielfreude in die Live-Session 2018.Was vorher geschah: Christoph, Dino, Michael und etwas später Frank trafen sich 2014 im Proberaum in Poll zusammen, um es nochmal mit einem neuen Projekt zu versuchen. Alle hatten vorher andere Bands und/oder kreative Pausen. Das Ziel war schnell klar: eine zeitlose und gleichzeitig moderne Mischung aus Pop, Rock, Funk und Soul. Natürlich mit eingängigen Melodien. Auch tanzbaren Beats. Im Sommer 2015 kam dann mit Manuela endlich der passende Gesang dazu. 2016 spielte die Band einige Konzerte, unter anderem im Underground und Luxor im Rahmen des Emergenza-Bandwettbewerbs. Außerdem wurde eine CD aufgenommen, die am 01. Dezember 2017 erscheinen wird. Hello Life! Anfang 2017, mit Abschluss der CD-Aufnahmen entschließen sich Christoph und Dino, neue musikalische Wege einzuschlagen. Mit Anders Lehr am Bass und Stefan Varga am Schlagzeug wird das Line-Up wieder komplettiert.