Kategorie Rückblick

Rockin‘ Rooster’s Hall of Fame

Die bisherigen Gäste des Rockin‘ Rooster Club e.V. findet ihr hier:

Kirsten Voosen-Reinhardt
Musik: Marion Bach
.
.
Zymotics
.
.
.
Clara Krum & FDG
.
.
.
Speedball
Green Ink Machine
.
.

Papalagi

.
.
.
Kirsten Voosen-Reinhardt
Musik: Marion Bach
.
.
Ganzer Beitrag

Rückblick 11.05.19: Rockin‘ Rooster Club 58

Am Samstag, den 11. Mai 2019 präsentierten wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Halbtags
➡️ Pirates In Black
➡️ Lapis Exilis

➡️ Unser Fotoalbum bei Faceboook

Ganzer Beitrag

Rückblick: Samstag, 04.05.19: SuperStrut

SuperStrut im Rockin‘ Rooster Club

ℹ️ SUPERSTRUT
»IT’S ALL ABOUT THE GROOVE«
So lautet das Motto der Gruppe SuperStrut, deren Mitglieder sich aus vielen Städten NRWs zusammengefunden haben. „Uns geht’s ganz klar um den mächtigen, erdigen Live-Sound, den eine 9-köpfige Band produziert. Aber stets – Just for Fun(k). Der steht immer an erster Stelle!“
Gegründet wurde SuperStrut 2014 von Drummer Dennis Maennersdoerfer und Bassist Robert Lindmaier, die das Groove-Fundament bereiten. Die Band spielt über 20 Auftritte im Jahr in klassischen Club-Locations, bei renommierten Festivals wie der Düsseldorfer Jazzrally sowie im Vorprogramm internationaler Künstler.
Fester Bestandteil des zweistündigen Sets sind auch immer wieder Instrumentalstücke, die von exzellenten Bläsersätzen, den Tastenkünsten von Keyboarder Ralf Schmitz, mitreißenden Gitarrensoli von Lars Frommo sowie grooviger Percussion geprägt sind. Cinja Pausewang krönt mit ihrer facettenreichen und kräftigen Stimme den perfekten Vortrag in Sachen Dance-Funk.
Seit Anfang an gilt: No hits, no evergreens.
„Wir haben uns von vorneherein gegen das übliche Repertoire vieler Top40-Bands entschieden“, sagen die Bandgründer hierzu. „Die Grooves der späten 70er, Vocal-Acid-Jazz der 90er und Songs im Stil von Incognito, The Motet oder Brand New Heavies sorgen bei uns für einen knackig-frischen Sound, der uns deutlich von jeder Funk & Soul Cover-Kapelle abhebt.“
SuperStrut unterstreicht bei ihren Konzerten eindrucksvoll, dass man lange suchen muss, um in Deutschland eine derart perfekt eingespielte Besetzung auf der Bühne zu sehen. Das wird jeder bezeugen, der sie live erlebt hat.

➡️ Unser Fotoalbum bei Faceboook

Ganzer Beitrag

Rückblick: SEBEL am 14.04.2019

sebel breit

Sebel im Rockin‘ Rooster Club
unterwegs mit Niklas Haardt – Cello
Support: Couchpop

ℹ️ SEBEL:
Irgendwo zwischen stillgelegten Zechen, zwischen urigen Kneipen, Dönerbuden und ruhenden Industrieanlagen liegt sein Revier. Zwischen Rhein und Ruhr, zwischen der A40 und der A3, im größten Ballungsgebiet der Republik.
Das Ruhrgebiet… Inspiration en Masse, die Sebel auf seine ganz besondere Art einfängt.
Ein „Geschichtenerzähler“ ist Sebel. Einer, den man einfach zuhören muss. Einer, der die Dinge ungeschminkt beim Namen nennt. Einer, der mit seinen geerdeten und selbstreflektierten, und vor allem authentischen Songs zwischen Melancholie, Hoffnung und Selbstironie etwas ganz besonderes in der deutschsprachigen Musiklandschaft verkörpert. Storys vom einfachen Leben, kraftvoll und lyrisch, manchmal eindringlich und zerbrechlich. Aber immer ehrlich! Jeder Tag ist anders, jedes Stück erzählt eine andere Geschichte. Lieder über die großen und kleinen Themen einer Ü30-Generation, die auf die erste Hälfte eines bewegten Lebens zurückblickt, und sich nun voller Erkenntnis und Erwartungen der zweiten entgegenstellt.
Echt, handgemacht, traditionell aber trotzdem modern, und mit scharfen Blick fürs Detail und vor allem nach ganz viel musikalischem Herzblut klingen die Songs des Multiinstrumentalisten, der ala „Lenny Kravitz“ jedes Instrument in seinen Songs einfach selbst einspielt. Akustikgitarren, holzige Pianos, echte Drums, die gute alte Hammondorgel, Retro-Elektrogitarren und echte Orchesterstreicher sind das Grundgerüst viele seiner Songs.
Mit seinem 2011er Debütalbum „Wie Deutsch kann man sein“ (BMG) konnte der charismatische Thirty-Something mit seinem Song „Heimat“ bereits eine starke Marke in der deutschsprachigen Musiklandschaft setzen. Er begeisterte tausende Zuschauer im Vorprogramm von namhaften Künstlern wie Santana, Alex Clare, Sportfreunde Stiller, Luxuslärm, Stoppok oder Thomas Godoj.Mit dem darauffolgenden und anfangs von RCA/Sony gearbeiteten 2. Album „Album vom Alleine Sein“ (2015) konnte Sebel beweisen, das seine Songs durchaus Formatradio-kompatibel sind und im deutschen Radio stattfinden können. Die Single „Nicht Tot“ erreichte die Top 100 der Airplaycharts und wurde vor allem von Sendern wie Bayern3, Antenne1 und WDR2 stark gepushed.
Mit dem 2019 veröffentlichten Album „Windstärke 10“ kann Sebel nun an die vergangenen Radioerfolge anknüpfen. Denn trotz des retrohaften und handgemachten Sound des Albums, klingt dieses dennoch modern und catchy und haben den nötigen Punch. Die Songs „Windstärke10“ und „Mach´ma was mitm Wetter“ haben starkes Potenzial im Radio stattzufinden! Der Gold-und Platinausgezeichnete Songwriter und Produzent Sandi Strmljan (u.a. Udo Lindenberg, Glasperlenspiel, Helen Schneider, Chris Norman) stand Sebel als Co-Writer und Co-Produzent zur Seite.
Auch mit der Zusammenarbeit mit dem deutschen Rapper „Alligatoah“ zeigt Sebel wie sehr das handgemachte...
Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin‘ Rooster Club 57 am 13.04.2019

apr brei

Am Samstag, den 13. April 2019 präsentierten wir Euch:
RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Nic Koray
➡️ Rich Kid Rebellion
➡️ The Bar

Ganzer Beitrag

Rückblick: Irish Folk Rooster 3 am 06.04.2019

ir3 brei

MEARBHALL:
➡️ http://www.mearbhall.de/
„Moah-holl“, das ist gälisch und heißt so viel wie zusammengewürfelt und genau das trifft auf unsere Irish Folk Band zu. Die Band, das sind vier musikalische Freunde aus den unterschiedlichsten Musikstilrichtungen, zu Hause zwischen Klassik, Folk bis Hardrock, die sich 2016 zu einer Gruppe mit schönen und mitreißenden Songs vereint haben.
Wir haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das aus irischen und schottischen Volksliedern, vereinzelt auch Tango- und Klezmer-Musik besteht.
Also alles, was sich gut mit Stimmen, zwei Geigen, Gitarre, Banjo, Flöte, Akkordeon, Bass und der irischen Bodhrán (Trommel) singen und spielen lässt. Der unterschiedliche musikalische Hintergrund der Bandmitglieder gibt jedem Lied seinen eigenen besonderen Charme.
Wichtig ist uns, dass die Melodien ins Ohr und Herz gehen und der Rhythmus in die Beine.
THE TRAD PROJECT:
➡️ The Trad Project
„The Trad Project“ ist das beste Beispiel für einen Prozess, der irgendwann begonnen und sich dann verselbstständigt hat. Vor einer knappen Dekade schlossen sich die drei Musiker Mich Neumaier, Tobi Kurig und Claus Kessler zu einem Trad Trio zusammen und formten über die Jahre einen einzigartigen Sound – Traditional Irish Music vertraut und dann doch ganz anders.Mit kreativen Kombinationen völlig unterschiedlichen traditionellen Tunes, durch liebevolle Arrangements harmonisch vereint. Das unverbrauchte Repertoire und die Mischung aus Fiddle, Concertina und Blarge will nicht nur hör- sondern auch spürbar sein. Dazu darf sich jeder Gast im Publikum von „The Trad Project“ auf das Herzlichste eingeladen fühlen.
Ganzer Beitrag

Rückblick: RRC Coverspecial 4 am 30.03.2019

cover brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 30. März 2019 präsentierten wir Euch:
RRC Coverspecial – 2 Bands on Stage

Mit:

➡️ Spectrum
➡️ Groove Ahead

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin‘ Rooster Club 56 am 09.03.2019

56 mar brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 09. März 2019 präsentierten wir Euch:
RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Cut Off Kites
➡️ Alphamay
➡️ Flamingo Me

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Rockin‘ Rooster Club 55 am 09.02.2019

55 feb brei

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 09. Februar 2019 präsentierten wir Euch:
RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Joshua Castner
➡️ The Swipes
➡️ Orangepeeler

 

Ganzer Beitrag

Rückblick: Prog Night am 26.01.2019

prog breit

 

 

 

 

 

 

 

 

Progressive Night im Rockin‘ Rooster Club e.V.
Mit:
➡️ Emerald Edge – Progressive Metal Band aus dem Raum Düsseldorf
➡️ Pantaleon – Progressive Power Metal Band aus Köln
Ganzer Beitrag